Erntezahlen Weinbau 2022

Die Deutschschweizer Kantone haben wie üblich Mitte November die Erntezahlen für den Weinbau bekannt gegeben. Auffällig: Überall liegt die eingefahrene Menge über dem 10-Jahres-Durchschnitt.


SZOW
Diesen Artikel finden Sie in der Ausgabe 16 / 2022 , S. 19
Die Deutschschweizer Kantone haben wie üblich Mitte November die Erntezahlen für den Weinbau bekannt gegeben. Auffällig: Überall liegt die eingefahrene Menge über dem 10-Jahres-Durchschnitt. Es sind eindrückliche Zahlen und bewegen sich zwischen 103 % in Solothurn bis 170 % in Nidwalden. Sie belegen, was man schon ahnte: eine markante Ertragssteigerung für das Erntejahr 2022. Im Vergleich zum zehnjährigen Mittel schnitten alle Deutschschweizer Kantone deutlich besser ab (Abb. 1).     Abb. 1: Gesamterntemenge pro Kanton für das Jahr 2022.   Das schenkt insbesondere bei den grossen Weinkantonen wie Zürich (129 %), Schaffhausen (127 %), Aargau (110 %) und Graubünden (117 %) ein. In Kilo ausgedrückt wurden 2022 in den 17 ausgewerteten Deutschschweizer Kantonen über 21.4 Mio. kg Trauben geerntet, während im zehnjährigen Durchschnitt nur 16.6 Mio. kg eingefahren wurden (Abb. 2).     Abb.2: Gesamtmenge im Vergleich zum 10-Jahresmittel.   Folglich sind die Keller wieder gut gefüllt und viele Weinkellereien beeilen sich, um mit den ersten Weiss- oder Federweiss-Weinen des neuen Jahrgangs noch das Weihnachtsgeschäft aufzupolieren.  Auch qualitativ sind ...